Allgemeines zum DFB Pokal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Glück kann man sich erarbeiten. So ein Spiel geht über die gesamte Distanz, in diesem Falle 120 Minuten.
      Haben wir Hoffenheimer diese Saison selbst mehrfach erlebt - wer bis zu Schluss die eine Chance sucht hat
      es aus meiner Sicht verdient.
      Fürth brauche ich auch nicht wirklich in der Europa-League, aber das ist ein anderes Thema.

      1899 ;S Hoffenheim: der GEILSTE Club der Welt... :zwinker:
    • So gerade aus Fürth nach Hause gekommen.

      Fazit: Tolle, kämpferisch und läuferisch enorm starke Heimmannschaft. Riesenatmosphäre, tolle Choreo der Fürther.

      Wenn sie nicht gerade gegen uns gespielt hätten, könnten sie mir aufgrund ihrer Begeisterungsfähigkeit, die letzten Endes nicht belohnt wurde, fast leid tun können.

      Andererseits verdienter Sieg des BVB, deutlich mehr Torchancen, immer weiter gearbeitet und gegen superstarke Fürther dagegen gehalten.

      Hatte mich auch schon aufs Elferschiessen eingestellt und dann die letzte Aktion des Spiels. Mann oh Mann, äußerst unglücklich für den Torwart und der Trainer fragt sich wahrscheinlich auch, was wäre gewesen, wenn ich nicht 2 Minuten vorher den Torwartwechsel vorgenommen hätte.

      Egal!

      12.5.2012: 50.000 Borussen an die Spree.
    • ... gepennt hat der Spieler, der zentral in der Abwehr den Ball nicht richtig klärt und rumeiert, anstatt die Kugel übers Dach zu schießen.

      Der Torwartwechsel wäre ein guter Schachzug gewesen. Schon beim Wechsel haben sich sicher einige Dortmunder gedanklich mit dem Keeper beschäftigt. Das hätte sich vor dem Elfmeterschießen fortgesetzt. Das war kein unsinniger Wechsel, sondern hätte vielleicht für zwei verschossene Elfer gelangt.

      Noch einmal: der Fehler passierte in der zentralen Abwehr!
    • Ruud schrieb:

      Schampes schrieb:

      Glückwunsch nach Dortmund.

      Der unsinnige TW-Wechsel war der Genickbrecher für die Kleeblätter.



      Grüsse aus Südhessen

      Wieso unsinnig? Das war einfach nur Pech.



      Klar, wenn so ein Tor fällt, ist es Glück für den Einen - Pech für den Anderen.

      Meinte mit unsinnig: Büskens hat seiner Truppe durch den Wechsel unbewusst vermittelt: Hey Jungs, gleich Elfmeterschiessen. Ganz sicher hat das Team dann nicht mehr 110 % gegeben (Konzentration), dadurch kam der BvB nochmal bedrohlich nah an den Strafraum und dann war es - unglücklich - gelaufen. So ist halt mal Fussball.

      Was jedoch den mir total unbekannten Doofmunder Spieler zu seinen rassistischen Äußerungen zu Gerald gritten hat, weiss ich nicht. Ich hoffe auf eine Sperre von mind. 6 Spielen und eine saftige Geldstrafe - geht gar nicht Bübchen :Würg:



      Grüsse aus Südhessen
    • Der Torwartwechsel hat den Fürthern tatsächlich das Gefühl schon gegeben im Elfmeterschiessen zu sein. Und das waren sie nicht.

      Dortmund hat halt bis zur letzten Sekunde an ein Tor geglaubtoder so schiess gehabt vor dem 11er schiessen dass sie mit aller Macht noch ein Tor machen wollten,HUT AB.

      Was soll Großkreutz denn zu Asamoah gesagthaben?

      Bei Sky hat keiner rausgerückt.
      bevor wir nicht abgestiegen sind glaube ich an den Klassenerhalt
    • wurstsalat schrieb:

      Wie kann man so scheisse spielen und dann trotzdem gewinnen?
      Das hat ja schon was von Bayern-Dusel.
      Tut mir leid für Fürth.

      Beide Mannschaften haben ein starkes, wenn auch taktisch und kämpferisch geprägtes, und dadurch wenig spektakuläres Spiel gemacht. Leichte Vorteile bei Schwarz-Gelb, daher Sieg zwar glücklich, aber nicht unverdient. Hatte ja bereits vor und nach dem Pokalaus der TSG auf die diesjährige Stärke der Kleeblätter hingewiesen. Damals haben sich unsinnigerweise einige im Forum empört, wie man denn gegen einen Zweitligisten ausscheiden könnte. Gestern hat man gesehen warum, und auch warum zuvor Nürnberg von denen rausgekegelt wurde. Bislang sind die Fürther "das" Team der Saison in Liga 2, so muß ein Team erstmal den Meister über 120 Minuten bearbeiten können.

      Glückwunsch an Wilfredo. Der TSG käme es sicher nicht ungelegen, wenn die behuften Borussen heute über 120 Minuten fighten müßten. :cool:
      strawalde, 24.02.2015: "Damit outest Du Dich tatsächlich als Ahnungslos, aber das ist doch o.k.. Ahnung ist keine Voraussetzung um hier zu posten..."
    • Schampes schrieb:



      Was jedoch den mir total unbekannten Doofmunder Spieler zu seinen rassistischen Äußerungen zu Gerald gritten hat, weiss ich nicht. Ich hoffe auf eine Sperre von mind. 6 Spielen und eine saftige Geldstrafe - geht gar nicht Bübchen :Würg:



      Grüsse aus Südhessen

      Mit solchen Behauptungen solltest Du etwas vorsichtiger sein, denn anscheinend ging es nur um Häme, weil Büskens und Gerald

      vorher auf dicke Büx gemacht hatten und gegen "Lüdenscheid" stänkerten. Denn selbst Asa hat nichts von rassistischen

      Äußerungen gesagt und das hätte er ganz sicher, wenn es denn so wäre.
    • Dass mit den rassistischen Äußerungen kommt von Mavraj, er behauptet der "Lüdenscheider Einstein" hätte Gerry beleidigt.
      Sollte auch nur ein Funken davon wahr sein, hat Schampes vollkommen recht - mit einer Einschränkung - 6 Spiele sind viel zu wenig.
      Ich habe Mike noch nie so erregt und voller Wut erlebt wie nach dem Spiel, da muß etwas Gravierendes vorgefallen sein, sonst wäre er nicht derart explodiert.
      Aber so ist das mit Lüdenscheid, in Sinsheim beleidigen Sie Herrn Hopp, der o.g. Spieler gießt immer wieder "Öl ins Feuer" und alle haben sie lieb.
      "Farewell, My Lovely"
    • hude97 schrieb:

      Schampes schrieb:



      Was jedoch den mir total unbekannten Doofmunder Spieler zu seinen rassistischen Äußerungen zu Gerald gritten hat, weiss ich nicht. Ich hoffe auf eine Sperre von mind. 6 Spielen und eine saftige Geldstrafe - geht gar nicht Bübchen :Würg:



      Grüsse aus Südhessen

      Mit solchen Behauptungen solltest Du etwas vorsichtiger sein, denn anscheinend ging es nur um Häme, weil Büskens und Gerald

      vorher auf dicke Büx gemacht hatten und gegen "Lüdenscheid" stänkerten. Denn selbst Asa hat nichts von rassistischen

      Äußerungen gesagt und das hätte er ganz sicher, wenn es denn so wäre.



      Warum sollte ich vorsichtiger sein?? Hallo??? Der Kotzbrocken gehört so was von ausgesperrt - aus der Nati lebenslang und in der Buli + Pokal für mind. 10 Spiele (hab mirs nochmal überlegt - 6 wären viel zu wenig).



      Besorgte Grüsse aus Südhessen - wehret den Anfängen
    • Hoppala schrieb:

      Nelson schrieb:

      und alle haben sie lieb.
      Ich schließe mich da aus - wie wohl alle oder die meisten hier im Forum. Gruß an "wilfredo". :G

      Gruß zurück; ich kann gut mit Deiner Haltung leben.

      Wie sagte Aki Watzke so schön ( sinngemäß ): Es ist schon auffällig, dass bei derartigen Situationen, Asamoah immer dabei ist.

      Bin 'mal gespannt, ob heraus kommt, wer was gesagt hat.
    • Sollte auch nur darstellen, wie gut Asamoah in Dortmund angesehen ist.

      Übrigens, seinerzeit soll Weidenfeller statt " Schwarzes Schwein " , wie behauptet wurde," Schwabbelschwein " gesagt haben.

      Wir haben es in dem vorliegenden Fall mit 2 "Originalen" ( der eine für immer königsblau, der andere für immer schearzgelb )zu tun, die sich nicht mögen und auch keine Gelegenhei auslassen, dies dem Gegenüber auch mitzuteilen.