Testspiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im kommenden Jahr feiert der Sportverein 1911 Gimbsheim seinen 100. Geburtstag. Der Vorstand und die ins Leben gerufenen Ausschüsse bieten dazu viele kulturelle und sportliche Höhepunkte an.

      Der absolute sportliche Höhepunkt des Festjahres ist das Gastspiel der Bundesliga-Spitzenmannschaft TSG 1899 Hoffenheim in Gimbsheim im Juli beziehungsweise August 2011. Gegner ist voraussichtlich das Regionalligateam des VfR Wormatia Worms. Dass die TSG 1899 Hoffenheim zum SV Gimbsheim kommt, verdankt der Verein der Verbindung zur Firma SAP Walldorf und deren Geschäftsleitung. Auch aus diesem Grunde wird der vereinseigene Sportplatz derzeit saniert und in eine diesem Spiel entsprechende Anlage verwandelt
      Quelle
      "Erfolg heisst für mich, der beste zu sein, der ich sein kann." (Andreas Beck)
    • 1899 Hoffenheim und Karlsruher SC bestreiten Benefizspiel zugunsten des Karlsruher Zoos

      1899 Hoffenheim wird im kommenden Frühjahr ein Benefizspiel für den Karlsruher Zoo gegen den Karlsruher SC bestreiten.

      Das badische Derby wird, um möglichst viele Zuschauer anzulocken, im kommenden Frühjahr am letzten Märzwochenende (25.-27.03.2011) ausgetragen. An diesem ruht der Ligaspielbetrieb aufgrund einer Länderspielpause. Der genaue Spieltermin sowie der Spielort werden noch final zwischen den beiden Vereinen abgestimmt.

      „Es freut uns, dass wir unser Angebot eines Benefizspiels an den Karlsruher Zoo nun so schnell konkretisieren und mit Leben füllen können. Unser großer Dank geht hier natürlich an 1899 Hoffenheim. Die Verantwortlichen haben keine Sekunde gezögert, hier im Sinne der guten Sache mitzuwirken. Ich denke, dass wir keinen attraktiveren Geg¬ner hätten finden können", erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Auch 1899-Präsident Peter Hofmann freut sich auf das badische Testspielderby: „Das Spiel wird aufgrund des Derby-Charakters sicherlich viele Zuschauer anlocken. Für beide Seiten hat es als Testspiel einen sportlichen Reiz und gleichzeitig können wir einen karitativen Zweck erfüllen, bei dem uns hoffentlich viele Fans unterstützen wer¬den."

      Die Medienpartner beider Vereine werden die Partie im Sinne der guten Sache aktiv unterstützen. 1899 Hoffenheim-Medienpartner „Radio Regenbogen" ist hier ebenso mit von der Partie wie „Die neue Welle" auf Seiten des KSC. „Wir unterstützen das badische Derby zugunsten des Karlsruher Zoos gerne, zumal wir uns als Hitradio Baden bei¬den Vereinen verbunden fühlen", so Radio Regenbogen-Geschäftsführer Klaus Schunk.

      TSG HP
      "Erfolg heisst für mich, der beste zu sein, der ich sein kann." (Andreas Beck)
    • Spieler spenden für den Zoo!

      Die Hoffenheimer Profis haben ein Herz für Tiere

      Fussball-Bundesligist 1899 Hoffenheim bestreitet am Abend im Karlsruher Wildparkstadion ein Benefizspiel gegen den KSC. Die Einnahmen gehen an den Karlsruher Zoo, bei dem im November vergangenen Jahres durch einen Großbrand Schaden in Millionenhöhe entstanden war. Über 20 Tiere starben in den Flammen, das Elefantenhaus des Zoos wurde völlig zerstört. "Ich freue mich ganz besonders über die Aktion", sagt die Chefin des Karlsruher Zoo, Giesela von Hegel. Einige Hoffenheimer Spieler hätten zusätzlich auch persönlich für den Wiederaufbau des Zoos gespendet. Im Vorverkauf wurden rund 1.000 Karten für das Spiel abgesetzt. Der Stehplatz kostet 5 Euro, der Sitzplatz 10 Euro. Anpfiff ist heute um 18.00 Uhr.
      RNZ
      "Erfolg heisst für mich, der beste zu sein, der ich sein kann." (Andreas Beck)
    • Keine Tore gab es am Donnerstagabend im Benefizspiel zugunsten des Karlsruher Zoos zwischen dem KSC und 1899 Hoffenheim im Wildparkstadion.



      Von David Ruf und Matthias Hahn
      Beide Teams nutzten das spielfreie Wochenende in der Bundesliga, um Gutes zu tun, nachdem im Karlsruher Zoo bei einer Brandkatastrophe am 13. November des vergangenen Jahres großer Schaden entstanden war.

      Die Gäste aus Hoffenheim kamen bei frühlingshaften Temperaturen gut ins Spiel und hatten durch Babel und Salihovic zwei Gelegenheiten (16., 20.). Doch auch der KSC zeigte sich und antwortete mit einem Tor durch Chrisantus, das allerdings vom Unparteiischen Robert Kampa aberkannt wurde, da Schiedsrichterassistent Marcel Göpferich den Ball zuvor im Aus gesehen hatte. Die beste Szene in der ersten Halbzeit hatte zweifelsohne Chrisantus, der es allerdings verpasste im Strafraum rechtzeitig den Abschluss zu suchen. Ansonsten sahen die 2736 Zuschauer im Wildpark zwei Mannschaften, die sich trotz des Freundschaftsspiels, etwas gehemmt präsentierten. Weitere Torraumszenen blieben daher in Hälfte eins Mangelware und das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab.

      Nach der Pause investierten beide Teams etwas mehr und boten den Fans einige sehenswerte Aktionen. Vor allem die Blau-Weißen kamen nun besser ins Spiel und hatten durch Chrisantus sowie den eingewechselten Simon Zoller zwei gute Chancen, die allerdings nicht zu Toren führten. Vom Erstligisten aus dem Kraichgau war dagegen nur wenig zu sehen. Lediglich ein Schuss von Kai Herdling war zu verzeichnen. Dieser stellte KSC-Schlussmann Luis Robles jedoch vor keine allzu großen Probleme. In der 80. Minute wäre dann um ein Haar das 1:0 für die Hausherren gefallen. Nach einer Flanke von Sebastian Schiek landete der Ball bei Ole Schröder, der das Tor der Gäste per Kopf nur sehr knapp verfehlte.

      Der KSC dankt der Firma b.i.g., dem Ordnungs- und Kassendienst sowie der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz, deren Mitarbeiter heute auf ihre Aufwandsentschädigung verzichtet haben.

      KSC: Robles – Demirtas (46. Schiek), Hudec (59. Müller), M. Langkamp (59. Witschi), Stadler (59. Schäfer) – Mutzel (59. Staffeldt), Groß – Nguyen (59. Schröder), Porcello (46. Zoller), Haag (59. Rutz) – Chrisantus (59. Omerbegovic)

      1899 Hoffenheim: Haas – Ibertsberger, Nyenty, Compper, Braafheid – Kaiser (81. Szarka), Salihovic (75. Klingmann) – Hemlein (36. Herdling, 78. Lensch), Firmino (88. Ammann), Babel – Jabiri (62. Bellanave)

      Quelle: KSC-Homepage
      ;Ü Europa - wir kommen wieder ;Ü
    • ich war dort... War sehr enttäuscht, dass von uns nur etwa 30-40 Fans da waren. Klar wars ne blöde Uhrzeit, aber ich bin mir sicher, dass genügend Leute aus den großen Fanclubs Zeit gehabt hätten. Und außerdem wars ja für ne gute Sache.
      Babel erweist sich immer mehr als Fehlkauf- der versprüht aus meiner Sicht so gut wie keine Torgefahr!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bergvolkbürger ()

    • Ich persönlich bin nicht hingegangen weil ich diese Terminierung lächerlich finde und nicht einsehe Donnerstag "Abends" nach KA zufahren und am nächsten Morgen wieder mitten in der Nacht aufzustehen da das normale Volk arbeiten muss. Was hätte gegen Freitag oder Samstag gesprochen? Und bitte kommt mir jetzt keiner mit Länderspiel :gähn:
    • TSG Hoffenheim kommt nach Bruchhausen

      Die Hoffenheimer werden gegen eine Art “All Stars”-Team der Region antreten

      Die Mannschaft des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim kommt am 3. Juli 2011 nach Bruchhausen, um dort gegen den FV Ettlingenweier zu spielen. Eingefädelt hatte dieses Freundschaftsspiel Hardy Schröder, Geschäftsführer des Lokals “Alter Bahnhof Malsch”. Die Anlage in Bruchhausen hat durch ihre Erhöhungen um das Spielfeld herum eine größere Zuschauerkapazität als der Platz in Ettlingenweier. Ein Euro von jeder Eintrittskarte geht an die Kinderkrebshilfe der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe.
      [...]
      Quelle
      "Erfolg heisst für mich, der beste zu sein, der ich sein kann." (Andreas Beck)
    • Monnemer schrieb:

      Freundschaftsspiel terminiert
      Dienstag, 26. April 2011

      Das erste hochkarätige Freundschaftsspiel für die Vorbereitungsphase der Saison 2011/2012 steht fest.

      Am Donnerstag, 21.07.2011, 19.00 Uhr, tritt der SV Waldhof Mannheim 07 gegen die 1. Mannschaft der TSG Hoffenheim im Carl-Benz-Stadion an.

      Das Freundschaftsspiel wird von der Eichbaum Privatbrauerei präsentiert.

      Quelle: svw07.de



      Warum zur Hölle wieder Donnerstags??? :stirn: :censored: