Sebastian Rudy (08/10 bis 07/17)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorweg:

      alle drei sind feine Kerle, wir haben Rudy mal in einem Café ins Sinsheim zufällig getroffen. Er war damals
      knapp ein Jahr bei der TSG. Ein total Netter und aufgeschlossener Junge.

      Dennoch, es hat mich schon sehr überrascht, dass er gerade zu den Roten ging. Denke es war der falsche
      Denkansatz.....Bayern ist für alle Spieler ein Roulettespiel...man wird sehen.

      Wagner, auch im privaten Leben ne Type. Ein Familienmensch, total cool, auch seinem Alter geschuldet.
      Was sollte er machen, wenn der Ruf vom Vorbestraften kommt?
      Wagner ist im Zenit angekommen, war „Aushilfsspieler“ in der Nati (wird im Leben nie bei der WM2018 dabeisein),
      ist bei den Bayern eine Art Versicherung für den großen Lewandowski. Bei dem jetzigen Riesenvorsprung
      ist es für Heynkes kein Risiko, Wagner einzusetzen.
      Wagner hat das Ziel, zu seinen Wurzeln im Alter zurückzukehren, erreicht. Alles gut.
      Ich vergleiche es wie bei den Lachsen, welche zum Laichen zurück nach Nordamerika kommen...

      Gnabry. Jo, momentan wieder ne gute Phase. Geht aber sicher auch wieder runter. Wünsche ihm keine weiteren
      Verletzungen. Aber schaut man sich seine Vita und besonders die sehr speziellen Arten der Verletzungen an...


      Der Einzige den ich mir von den Roten bei der TSG dauerhaft gewünscht hätte, war Alaba. Unvergessen, wie der
      Junge seine Volontärzeit bei der TSG durchgezogen hat. Aber logisch, den wollten die Roten niemals zur TSG
      abgeben. Seine Karriere zeigt, was er für ein begnadeter Fußballer ist.

      Übrigens: ich hatte hier im Forum mal, schon lange Monde her, angedeutet, dass Thomas Müller zur TSG
      kommen soll/sollte. Was sind hier welche über mich hergefallen damals. Ich wusste es aus erster Quelle,
      ein Bello hatte gebellt :)
      Müller hat dies vor nicht allzu langer Zeit mal in einem Kurzinterview bestätigt, dass er damals knapp
      vor einem dauerhaften Wechsel zur TSG stand....

      Aber wir wissen ja, solche Spieler wie Alaba und Müller sind für die TSG nur in der Ausbildungszeit
      von Wert.

      Man hat kein Geld, um dauerhaft was zusammenzubauen, um auch mal vorne mutig mitzuspielen.

      Ergo werden immer wieder alle „ausgebildeten“ oder verbesserten Spieler von Bord gehen. Das Team wird immer
      wieder auseinander gerissen werden - es ist so gewollt - , die Hierarchien (derzeit ist keine da, not good) brechen immer wieder.

      Dazu muss ich aber nicht einen Erstligisten am Leben halten. Der FC Lieferung lässt schön grüßen..
      LINZ->BASEL>ANTWERPEN>KAPVERDEN>DURBAN>MAURITIUS>KOBE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kernbeisser ()

    • Außer Süle, alle nur für die zweite Garnitur, wenn überhaupt.
      Die knapp 30 er können bei netten Champions-League-Dinnern
      die Karriere ausklingen lassen, ob sie spielen oder nicht, sie
      waren wenigstens dabei. In Sinsheim bekommen sie das nicht.
      Ebenso wenig, wie die Möglichkeit einen Pokal in den Himmel
      zu heben. Egal wie, davon träumt doch jeder Fußballer...

      WM18: Hoffenheim 3 Tore - ... und die Bayern?! ;S
    • Meine Meinung dazu.
      Was hat Rudy erwartet?
      Er hat in 25 Spielen 1481 Minuten gespielt in allen 4 Wettbewerben.
      Das ist mehr als ich erwartet habe.
      Er kriegt ca. 5 Mio. Schmerzensgeld.
      Aber seine Chancen auf die WM haben sich wahrscheinlich nicht geändert.
      In Hoffe wäre er vor dem Turnier aussortiert worden, und mit der sinkenden Beteiligung bei Bayern auch.
      Wenn er spielen wollte hätte er in Hoffe für ca. 3 Mio. verlängern müssen, hätte da aber ca. 2400 Min. gespielt.
      Es war seine Entscheidung, also soll er auch nicht darüber meckern.
      Das Jahr 2017/18 bringt viele Abenteuer,
      Hoffe in Europa, auf geht`s TSG. ;S
    • Warum nicht? Der Reschke zieht Volltreffer magisch an.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.