Ralf Rangnick (Trainer 07/06 bis 12/10))

    • Hoffe99 schrieb:

      : Red Bull, du Sohn einer Hure

      Dose ( ich hab nicht Büchse gesagt )
      Aber der Limofritze holt nur ab was wir angeblich nicht gebrauchen konnten, da sind wir selber schuld.
      Unter Marco hast du als Offensive schlechte Karten gehabt, und die davor haben alte Leute geholt.
      Norbert Nachtweih (über Dieter Höneß): Der springt so
      hoch; wenn der wieder runter kommt, liegt auf seiner Glatze Schnee.
    • Ein wenig kurz gedacht, bei uns wird doch auch nicht die SAP beschimpft - noch nicht.
      Die Schwachköpfe werden sich schon den Hauptverantwortlichen zur Brust nehmen...
      Retorten-Ralle ist z.B. zum zweiten mal maßgeblich bei so einem Modell beteiligt, den
      ein oder anderen wird dies nicht verborgen bleiben.
      Ich persönlich finde das Engagement von RedBull in Leipzig gut!

      Wir sind nicht Nagelsmann - ... wir sind Hoffenheim! ;S
    • Bananenflanke schrieb:

      Ich persönlich finde das Engagement von RedBull in Leipzig gut!

      Wir sitzen ja bekanntlich fast im gleichen Boot (Red Bull-SAP). Der Limofritz hat ja auch "Großes" geleistet, so eine Weltfirma aufzubauen. Dat kann nicht jeder. Ich hab auch nix dagegen, wenn die in die BL kommen (und Dortmund dafür absteigt :D ). wenn es aber darum geht, Spieler von uns abzuwerben, egal aus welcher Ecke, dann finde ich das weniger gut.
      Übrigens:Diese Saison werden wir nicht so gut abschneiden wie letzte, sondern BESSER!!!
    • [......]
      Noch heute schwärmen die Leute vom traumhaften Fußball, den Hoffenheim mit Ralf Rangnick im ersten Bundesliga-Jahr gespielt hat. Tut es weh, wie sich Ihr Ex-Verein entwickelt hat?

      Ich bin zu weit weg, um Einzelheiten beurteilen zu können. Vielleicht wäre es aber rückblickend besser gewesen, wenn ich nach drei Jahren Trainer als Sportdirektor weiter gemacht hätte.
      [.....]

      rnz.de/sport/1899hoffenheim_ar…ekommen-_arid,138812.html
      "Es spielt keine Rolle, wieviele ihr seid.
      Das Wichtige ist, dass ihr den Verein im Herzen tragt."
      Holger Stanislawski
    • Es wäre aber niemals zu einem Sportdirektor Rangnick in Hoffenheim gekommen. Rangnick wurde von Hopp ausgebootet und seine Autorität vollständig untergraben.

      Er hätte nur dann Sportdirektor, Geschäftsführer oder sonst was werden können, wenn er Hopp zu Füßen gekrochen wäre. Aber solche Leute gibt es (leider) in der TSG und überhaupt in Firmen zu viele, Rangnick wäre nur mehr eine Marionette gewesen.
    • In welcher Welt lebst Du denn, Wanderer?

      Bei den Bullen ist RR jetzt der Alleinherrschende?
      Es wird in der besten Firma, beim besten Chef immer eine Situation geben, in der "Untergebene" Entscheidungen umsetzen (müssen), hinter denen sie selbst nicht stehen. Das hat aber gar nix mit Ausbooten, Kriechen und Marionette zu tun. Ist ganz einfach das Lebens- und Arbeitsprinzip in dieser unserer Gesellschaft. Wenn ich das als Untergebener so empfinde und dann die Mimose spiele (oder sauer bin, oder sonst was), dann habe ich ein Problem - egal ob mit Hopp, dem Brausemann, Merkel oder anderen Vorgesetzten.
      Tradition ist der Freund der Kleingeister und Balast für Visionen und Utopien

      Schwarzseher haben ein Problem beim Blick in die Zukunft - sie sehen nix.
    • Wenn ich in einer Firma arbeite und für meine Leistung bezahlt werde bin ich dem Inhaber/Chef zur Loyalität verpflichtet.
      Wenn ich nicht so handeln will oder kann, wie es der Chef verlangt, dann kann ich mit dem Chef reden. Wenn dieser jedoch auf seinem Standpunkt bleibt, muss ich die Kröte entweder schlucken oder die Entscheidung treffen zu gehen.
      Jedenfalls kann ich nicht gegen den Chef arbeiten, solange ich kassiere.
      18/19: 11. Saison 1. BL und weiter erfolgreich mit JN ;S
    • Wanderer schrieb:

      Es wäre aber niemals zu einem Sportdirektor Rangnick in Hoffenheim gekommen. Rangnick wurde von Hopp ausgebootet und seine Autorität vollständig untergraben.

      "Nach drei Jahren als Trainer" wird er zitiert. Sprich: Nach der Saison 08/09.
      Da war die Welt in Hoffe für Rangnick noch auf allen Ebenen im grünen Bereich.
      Denke schon, dass er, wenn er damals diesen Wunsch geäußert hätte, nicht auf taube Ohren gestoßen wäre.
      Denn damals wurde diese Stelle neu besetzt. Wieso also nicht Rangnick?
      Rangnick meldete sich damals wohl nicht, (die Vermutung liegt nahe, dass er sich damals als Trainer sah und alle um ihn herum taten das wohl auch - uns Fans eingeschlossen) Tanner übernahm das Amt.

      Und irgendwie bilde ich mir ein, dass in dieser knappen Aussage Rangnicks etwas Wehmut steckt.
      Darüber, dass sein Weg und der Weg der TSG "einfacher" hätten sein können.
      Aber....wahrscheinlich nur ein Fan-Gefühl.
      "Es spielt keine Rolle, wieviele ihr seid.
      Das Wichtige ist, dass ihr den Verein im Herzen tragt."
      Holger Stanislawski
    • strawalde schrieb:

      Karl schrieb:

      Er hätte den überstürzten Gustavoverkauf auch nicht verhindern können .... :red:


      Warum auch, war doch gut, dass der verkauft wurde, den fanden hier einige ja auch nicht Bundesligareif und diesen Experten sollte man unbedingt glauben!
      Solltest Du mich da mit einschließen, kannst Du mal bitte einen Post von mir einstellen, der das belegt?
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.