SV Waldhof Mannheim 07

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In Hoffenheims Erster spielt einer Namens Rudy, Der wurde beim VfB aussortiert und wegen mangelnder Perspektive nach Hoffenheim verkauft.
      Soviel zu diesem Blödsinn.....
      "Vielleicht spielen wir auch mit 4 Stürmern.Vielleicht stellen wir auch 12 oder 13 Spieler auf und hoffen, daß es keiner merkt." RR

      Der Gustavo-Deal war Hoffes Sündenfall! Der Weggang von RR und der grausame Ba-Deal waren der Anfang der unendlichen Geschichte, die uns bis an den Rand des Abstiegs brachte. Die Rückbesinnung auf alte Tugenden war Grundlage für den Klassenerhalt. Bitte in Zukunft nachhaltiger denken und nicht nur die Millionen klimpern sehen... :zwinker:
    • War alles in allem ein deutlich besseres Spiel als noch am Samstag in Freiburg. Dazu trug auch der wiedergenesene Geiger in der Innenverteidigung und Gjasula im Mittelfeld bei.

      Bayern Alzenau ist ein Verein der zwar in Bayern beheimatet ist aber im hessischen Verband mitspielt. Genau wie Aschaffenburg. Lustig ist deren Wappen! ;O

      de.wikipedia.org/wiki/FC_Bayern_Alzenau

      Die Landesliga in Hessen entspricht bei uns der Verbandsliga.
    • Barackler ist für mich auch kein Schimpfwort, weil dort ja das Herz der Arbeitskraft Mannheimer Industrie herkommt/kam......ich bewunderte immer die Leute dort....mit dem Waldhof hatte ich nur bei Derbies - Lichtjahre her - zu tun, wenn meine "Hewwel" gegen sie spielten.....

      ...heute bin ich ein Eventfan von Hoffe :)

      ....heute drücke ich dennoch dem SVW die Daumen

      ...heute drücke ich auch dem VfR die Daumen, der sich auf nem guten Weg befindet


      Konkurrenz belebt hoffentlich bald den badischen Fussball
    • FSV Frankfurt 1899 II vs. SV Waldhof Mannheim 07 1-4

      Ergebnis hätte allerdings auch 1:8 oder noch höher heißen können. FSV II ganz schwach heute. Allerdings ein sehr nettes Volk dort. Eine Megageile Currywurst und sehr anständige Preise. Leider nur 900 Zuschauer. Davon aber ca. 870 aus Mannheim. Die II. Mannschaften sind halt durchweg ein Garant für Desinteresse. :(

      Bemerkenswert fand ich heute folgendes: Das war heute mein erstes Waldhofpflichtspiel, bei dem kein einziger Polizist zu sehen war. ;O

      Reule wieder mit einem Tor das für das Tor des Monats in Frage käme.
    • FSV II kassiert saftige Schlappe

      Debakel für die Reserve des FSV Frankfurt: Der Regionalligist unterlag am Sonntag Waldhof Mannheim daheim deutlich. Zu allem Überfluss flog auch noch Alexis Theodosiadis wegen Tätlichkeit vom Platz.

      1:4 mussten sich die Bornheimer geschlagen geben und kassierten damit die zweite Niederlage in Folge. Bis zur 36. Minute konnten die Gastgeber die Partie noch ausgeglichen gestalten, doch dann nahm das Unheil seinen Lauf: Mannheim Vllaznim Dautaj schoss die Gäste in der 36. Minute in Führung, nach dem Wechsel erhöhte Amadou Rabihou auf 2:0 (52.). Martin Wagner und Daniel Reule (56./73.) sorgten für den nie gefährdeten Sieg der Kurpfälzer. Marius Müller erzielte immerhin noch den Ehrentreffer für die Hessen (77.).

      In der Schlussphase der Partie ließ sich der von den Profis ausgeliehene Theodosiadis zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah die Rote Karte. Mit nur noch zehn Mann auf dem Platz war die Partie dann endgültig gelaufen für den FSV.

      FSV Frankfurt II - Waldhof Mannheim 1:4 (0:1)

      [bFSV Frankfurt II:[/b] Langer - Ujma (46. Oesterhelweg), Gröger, Henneböle, Theodosiadis - S. Müller, Kröner, M. Müller, M. Konrad, Mastilovic (46. Öz) - Winter (78. Alemdar)

      Waldhof Mannheim: Adolf - Scheuring, Geiger, Heinrich, Murphy - Fazlija (82. Pinna), Malchow, Gjasula, M. Wagner - Dautaj (65. Reule), Rabihou (75. Suworow)

      Tore: 0:1 Dautaj (36. Foulelfmeter), 0:2 Rabihou (52.), 0:3 M. Wagner (56.), 0:4 Reule (73.), 1:4 M. Müller (77.)

      Rote Karte: Theodosiadis (81. Tätlichkeit)
      Gelbe Karten: M. Konrad - Gjasula

      Schiedsrichter: Schüller (Korschenbroich)
      Zuschauer: 850

      Quelle:
      http://www.hr-online.de/website/rubrike ... t_42768800
    • 14 Punkte, das ist doch schonmal recht ordentlich. An einen Durchmarsch glauben in Mannheim wohl die wenigsten - man kann also das erste Jahr Regio eigentlich ganz ruhig angehen.
      Ich denke ich werde mir das auch mal vor Ort anschauen. Mittwoch wär ne schöne Gelegenheit beim "Familientreffen" aber unter der Woche ist halt immer dämlich.
      Naja, sind ja noch ein paar Spieltage...
      Über die Zuschauerzahlen beim FSV muss man sich nicht wundern - da kommen selbst in der zwoten Liga nicht mehr als 5000, wie mir ein Frankfurter sagte...
    • SV Waldhof formt bereits jetzt am Team 2012/2013

      Christopher Hock ist wohl der prominenteste Abgang. Torwartentscheidung verschoben.

      Christopher Hock wurde im vergangenen Sommer schon als so etwas wie der Messias wieder nach Mannheim geholt, nachdem er zuletzt beim SC Hauenstein kickte. Die Hoffnungen wurden allerdings nicht annähernd erfüllt und so wurde ihm nun mitgeteilt, dass man nicht mehr mit ihm plant und er sich noch während der Winterpause gerne einem anderen Verein anschließen kann.

      „Er ist weit unter dem Niveau geblieben, das wir erwartet haben und spielt deshalb in unseren weiteren Planungen keine Rolle mehr.“ Sagte Waldhofs Sportlicher Leiter Günter Sebert dazu. Noch vor Jahreswechsel möchte der SVW seinen Kader etwas umstrukturieren. Weitere zwei bis drei Spieler sollen Hock folgen und wenn möglich sofort ersetzt werden, um bereits in der laufenden Saison in die Mannschaft und den Verein zu wachsen, will man doch in der kommenden Spielzeit „oben angreifen“ und in Richtung dritte Liga schielen.

      Hier spielt seit einigen Tagen der Name Massih Wassey eine größere Rolle und wird als erster Neuzugang gehandelt. Wassey ist aktueller Kanadischer Nationalspieler und besitzt neben der kanadischen, auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Der offensive Mittelfeldmann spielte bereits für Preußen Münster und die U23-Teams von Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf. Bei einem Probetraining vor wenigen Wochen hinterließ er einen guten Eindruck. Zuletzt spielte der Kanadier für ein halbes Jahr beim allerdings nur Westfalenligisten FC Eintracht Rheine. Wassey selbst sagte zu den Transfergerüchten: „Ja, ich habe in Mannheim einige Tage mit trainiert und wurde von der Mannschaft toll aufgenommen. Die Gegebenheiten in Mannheim sind schon sehr gut und ich würde mich über eine Verpflichtung natürlich sehr freuen, nicht zuletzt wegen den hervorragenden Fans und auch das ausgegebene Ziel schmeckt mir. In trockenen Tüchern ist aber längst noch nichts, da unterhält sich noch der Verein mit meinem Berater.“

      Auf der Torwartposition will sich die sportliche Leitung noch nicht festlegen. Der zu Beginn der Runde aus Ingolstadt geholte Keeper Michael Lutz, kam nach einer Verletzung nicht mehr richtig auf die Beine und musste sich vor wenigen Wochen einer Op unterziehen. Nun möchten Sebert und Hollich abwarten wie der Genesungsprozess voranschreitet und nach Gesprächen mit behandelnden Ärzten entscheiden, ob weiter auf Lutz gebaut werden kann oder ob sich nach Ersatz umgeschaut werden muss.

      2012 geht es auch schnell wieder weiter. Der SV Waldhof startet neben Eintracht Frankfurt, dem VFL Wolfsburg, dem 1.FC Kaiserslautern, dem Karlsruher SC und der TSG Hoffenheim beim Harder13-Cup in der Mannheimer SAP-Arena erneut als Underdog unter den ganzen Bundesligisten. Die blau-schwarz-blauen Fans werden wieder in Scharen kommen, um ihre Waldhof-Buben zu unterstützen. Bereits jetzt gibt es nur noch ein sehr überschaubares Restkontingent an Karten für den Waldhof-Sektor.

      Um nach der Winterpause wieder in Tritt zu kommen, hat der SV Waldhof bereits einige Testspielpartner finden können und folgende Termine hierfür herausgegeben:

      - SV Waldhof - FC 08 Homburg am Samstag, den 28.01.2012, um 14:00 Uhr (Alsenweg)
      - SV Waldhof - SVN Zweibrücken am Samstag, 04.02.2012, um 14:00 Uhr (Alsenweg)
      - SV Waldhof – Offenburger FV am Samstag, den 18.02.2012, um 14:00 Uhr (Alsenweg)

      Kurz vor dem Rundenstart am 03.03.2012 mit dem Heimspiel gegen den Karlsruher SC II im Mannheimer Carl-Benz-Stadion, muss sich der SV Waldhof am 28.02.2012 noch im Badischen Vereinspokal gegen die SpVgg Neckarelz vor eigenen Publikum um den Einzug ins Halbfinale bemühen, wobei bei einem darauffolgenden Finaleinzug sogar der nächstjährige DFB-Pokal winken könnte, da der SV Sandhausen bei seiner momentanen Tabellensituation in der dritten Liga automatisch qualifiziert wäre und somit auch der Pokalzweite im Deutschen Pokal 2012/2013 gesetzt wäre. Die Chancen standen für den SV Waldhof also selten besser als heute.

      Quelle: Viernheimer Tageblatt
    • Waldhof-Präsidium appelliert an DFB

      In einem Schreiben an den obersten Sicherheitsbeauftragten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat sich das Präsidium des SV Waldhof an Herrn Hendrik Große Lefert gewandt und um eine Aussetzung von 52 Stadionverboten bis zum Abschluss der jeweiligen Ermittlungsverfahren gebeten. Die Stadionverbote betreffen ca. 37, an einem Vorfall auf einer Autobahnraststätte unbeteiligte, Personen.


      Sehr geehrter Herr Große Lefert,

      nach ausführlicher interner Diskussion wenden wir uns als Präsidium des SV Waldhof Mannheim 07 an Sie, um in der o.g. Angelegenheit um Neubewertung des Vorfalles und um vorläufige Rücknahme der pauschal ausgesprochenen Stadionverbote zu bitten.

      Was führt uns dazu?

      Es sind mehrere Dinge, die uns antreiben. Zum einen sprechen Berichte zu diesem Vorfall, soweit sie uns bekannt sind, lediglich von ca. 15 auffälligen Personen. Weiter war der Bus, aus welchem diese Personen ausgestiegen sind, ein sogenannter „gemischter Bus“, es befanden sich Mitglieder unterschiedlichster Fanclubs und auch Einzelfahrer im Bus; ein Großteil der Insassen stieg gar nicht aus. Keinem der Insassen wurde bisher seitens der Polizei ein Tatvorwurf gemacht oder eine Beschuldigung ausgesprochen.

      Somit werden hier in einem Stadium der Ermittlungen, keiner weiß was bisher seitens der Polizei geschah, Vorfall war am 08.10.2011, vor mehr als drei Monaten, sehenden Auges ca. 37 Unbeteiligte, welche maximal Zeugenstatus haben, mit der für Fans härtesten Strafe – dem Stadionverbot – belegt.

      Sehr geehrter Herr Große Lefert, auch eingedenk Ihrer Aussagen im ZDF Sportstudio, bitten wir Sie heute, diese sehr harte Maßnahme nochmals zu überdenken und bis zum Zeitpunkt konkreter polizeilicher Ermittlungsergebnisse diese Stadionverbote auszusetzen.

      Ein solcher Schritt wäre auch ein großes Signal in den diversen Diskussionsthemen um Fans und Fankultur und der Akzeptanz derselben durch den DFB.

      Mit freundlichen Grüßen
      SV Waldhof Mannheim 07 e.V.
      Steffen Künster (Präsident), Klaus Geschwill (Präsidiumsmitglied)

      svw07.de/aktuelles/news/verein…3%A4sidium-appelliert-dfb