Angepinnt Allgemeines

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bananenflanke schrieb:

    Bei Nagelsmann fand ich es okay, schade dass nichts aus der Kurve kam...so eine kleine Choreo wäre schön gewesen.
    Sie waren halt nachtragend, wer lässt sich schon gerne alternativ in die Oper schicken und empfanden das als Ablenkungsmanöver!?
    Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
    18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
    18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
    12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
    18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
  • Ich halte nichts von den Zermonien für den Abschied. JN hat hier weitestgehend einen guten Job gemacht, dafür wurde er auch sehr gut bezahlt. Fertig. Er zieht weiter, weil er woanders mehr bekommt - in unserer auf Leistung definierten Arbeitswelt voll normaaal und daher weder erwähnens- noch ehrenswert.
    An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
    Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
    Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
    Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
  • Kartoffel-Lothar schrieb:

    Ich halte nichts von den Zermonien für den Abschied. JN hat hier weitestgehend einen guten Job gemacht, dafür wurde er auch sehr gut bezahlt. Fertig. Er zieht weiter, weil er woanders mehr bekommt - in unserer auf Leistung definierten Arbeitswelt voll normaaal und daher weder erwähnens- noch ehrenswert.
    ...und genau aus diesem Grund soll man gerade erst Recht solch verdiente Personen anständig verabschieden. :pro:
    Weil diese auf " Leistung " definierte Arbeitswelt doch das ist was seine Teilnehmer immer kränker und ärmer, vor allem im Geist, macht. :stumm:
  • Neu

    Kartoffel-Lothar schrieb:

    Ich halte nichts von den Zermonien für den Abschied. JN hat hier weitestgehend einen guten Job gemacht, dafür wurde er auch sehr gut bezahlt. Fertig. Er zieht weiter, weil er woanders mehr bekommt - in unserer auf Leistung definierten Arbeitswelt voll normaaal und daher weder erwähnens- noch ehrenswert.
    Das sehe ich genauso. Ausnahme ist natürlich, wenn ein verdienter Coach eine ganz lange Zeit im Verein war. So was gibt es ja fast nicht mehr.

    ..und der gute Herr Nagelsmann, der hat doch selber hingeschmissen hat, wurde bei der TSG ja immerhin zum Millionär, warum sollte man ihm eine Show zum "Abschied" geben? Never...
    Premium Member