Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1899Bursche schrieb:

      Dickel und Owomoyela werden für einige Zeit kein Spiel mehr des BVB im Netzradio kommentieren. Das sind die Maßnahmen des BVB. Wie verlogen das ganze dann doch ist wird sich beim ersten Heimspiel zeigen wenn Dickel wieder am Mikro stehen wird...Es lebe der Sumpf
      Gelbschwatz halt, das kennen wir Hoffenheimer doch... :!: :red: :irre:
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Ruud schrieb:

      Es gibt Linke, Rechte und Menschen irgendwo in der Mitte. Das ist auch in Ordnung, solange keine Radikalität und Fanatismus entsteht.
      Zum Thema Tönnies hier ein Interview mit FDP-Mann Kubicki:

      reviersport.de/artikel/kubicki…n-worten-klimaproblem-an/

      Viele Dinge ermöglichen verschiedene Sichtweisen. In Afrika sichern viele Kinder seit Generationen das Überleben der Familie.
      Die Spirale kann aber nicht unendlich nach Oben gehen. Die Wortwahl war sicher verbesserungsbedürftig, aber in der Sache hat er Recht.
      :X :X :X
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • angelina schrieb:

      Erstens: Sie scheint ---
      Zweitens: Die Suchfunktion kann jeder nutzen.
      Drittens: Manchmal erkennt man "die Schweine am Gang".
      zu 1: Ich kenne nur der Fan aber nicht die Fan
      Zu 2: Nach wascsoll soll man denn suchen? Du schreibst von Kameraden hier im Forum
      Zu 3: beschreib mir mal die Gangart. Dann kann ich bestimmt nochmal was lernen. Ich habe nocht den Eindruck dass sich hier Leute der rechten Gesinnung herumtreiben
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Ruud schrieb:

      Es gibt Linke, Rechte und Menschen irgendwo in der Mitte. Das ist auch in Ordnung, solange keine Radikalität und Fanatismus entsteht.
      Zum Thema Tönnies hier ein Interview mit FDP-Mann Kubicki:

      reviersport.de/artikel/kubicki…n-worten-klimaproblem-an/

      Viele Dinge ermöglichen verschiedene Sichtweisen. In Afrika sichern viele Kinder seit Generationen das Überleben der Familie.
      Die Spirale kann aber nicht unendlich nach Oben gehen. Die Wortwahl war sicher verbesserungsbedürftig, aber in der Sache hat er Recht.
      :X :X :X

      ...und es gibt sehr viele dumme Behauptungen die als clickbaits zwar an Aufmerksamkeit gewinnen, aber nicht zwangsläufig an Wahrheitsgehalt zunehmen. Dass ein Schlachter nicht unbedingt den Weitblick hat, globale Zusammenhänge zu erkennen- geschenkt. Da würde sich das Narrative "mit der Klappe halten" eignen.
      Kubicki sollte hier aber einen anderen Hintergrund haben, denn
      1. Hat niemand eine PROGNOSE erstellt, dass die Weltbevölkerung auf >12Mio steigen wird. Die UN hat von knapp 11 Mio gesprochen mit stark fallender Tendenz. Da solche PROGNOSEN regelmäßig nach unten korrigiert werden müssen und die Fertilitätsrate auch in den Entwicklungsländern stark nachlässt sind i.M. 2,5 Kinder weltweit der Durchschnitt. Tendenz weiter fallend und wir werden wohl bald unter der Quote von 2,2 sein, der Zahl der die Weltbevölkerung auf dieser stabilen Basis hält. Daher hat die UN in Anbetracht dieser Tatsachen ihre PROGNOSE mit viel Bedacht veröffentlicht und darauf hingewiesen, dass mit steigendem Wohlstand und nicht mit abnehmender Dunkelheit bald der Höhepunkt der Weltbevölkerung erreicht sei wird.
      2. Hohe Bevölkerungszahl gleich hoher Ressourcenverbrauch. Auch Schwachsinn denn das Gegenteil ist der Fall. Der durchschnittliche Deutsche verbraucht etwa 10% eines "Durchschnitts Kenianer" Es gibt lediglich 700 Millionen Menschen die mehr CO2 produzieren als ein Deutscher, aber 7 Milliarden die weniger produzieren. Das relativiert auch die Darstellung dass Deutschland "nur" auf Platz 24 der CO2 produzierenden Ländern steht. Andere Länder andere Bevölkerungszahlen... Also entgegen Tönnies und Kubickis Message macht es schon Sinn hier etwas tun.
      3. Kubickis Message ist klar, wie immer umweltschonende Aktionen zu gunsten der Industrie zu verhindern. Dabei wäre der Abbau der Subventionen von Flugreisen, Verbrauch fossiler Brennstoffe und Massentierhaltung durchaus originäre FDP Positionen. Über Carbonpricing den Markt die Regulation über lassen und nicht Staaten Ratschläge geben wie sie sich in 80 Jahren zu verhalten haben.
      Bin im übrigen froh, dass die leitenden Personen der TSG mit ihrem Nachhaltigkeitskonzept einen anderen Weg einschlagen.
    • 1899Bursche schrieb:

      Er ist ein gereifter ehrlicher Kerl, der sein Fehlverhalten später bestimmt einräumen wird
      Scheiß drauf, das müsste gleich geschehen. Erst abwarten, wie das Spiel ausgeht, dann zugeben. Wie war das noch mit dem Führerschein?
      Erinnert mich an Betrügerkusen und die dumme Fresse von dem Netzlochtorschützen.
      Dieselfahrtverbot...VfB...Stuttgart ... Elektroauto...da sch..ß ich drauf .Wasserstoffauto ist die ZUKUNFT ! CO2 frei !