Borussia Dortmund

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann den ganzen Hype um Tuchel absolut nicht nachvollziehen.
      Jeder tut gerade so als ob das der Welttrainer wäre.
      Was hat er den erreicht bisher ?
      Er hat Mainz trainiert. Na und ? Durchschnittliche Bundesliga Mannschaft ohne jeglichen Erfolg.
      Für mich ist Tuchel einfach Hochgejubelt und hat noch keinen Leistungsnachweis hinterlassen.
      Seine Arbeit bei Mainz mag gut gewesen sein, aber auch nicht mehr und nicht weniger
    • ich würde lachen wenn der Wirtschaftsunternehmer Watzke den BvB endgültig ruiniert.
      Das Gehaltsgefüge hat er zerstört, Leistungsträger wie Hummels setzen sich mit einem möglichen Wechsel auseinander und diverse teure Stareinkäufe bringen nichts.

      Ein neuer Trainer muss erst mal passen - das wird nicht einfach.
      Diverse Star Trainer (Europameister z.B. Rinus Michels, Serie A Meister, CL Sieger, Weltpokalsieger z.B. Nevio Scala etc...) sind bei ambitionierten Bundesligisten kläglich gescheitert, es gibt mMn. keine Garantie dass ein Tuchel passt.
      Sicherheiten gibt es nie, ein Favre ist in Berlin kläglich gescheitert, passt aber zu Gladbach wie die Faust aufs Auge - ein Babbel war bei Berlin sportlich recht erfolgreich aber für Hoffe richtig schlecht...
      Es dauert lange bis ein Haus aufgebaut ist, eingerissen ist es schnell.
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Ich denke realistisch gesehen wird Klopp die nächste Trainerposition bei einem der Topclubs der CL-Teilnehmer annehmen, für die BL ist er, mit Ausnahme der Bayern, zu groß geworden.
      Interressant wird nur, wie sich das auf die Leistung des Teams auswirkt...normalerweise, würde ich annehmen, dass das nicht günstig für den Teamgeist und die Kampfkraft ist.
      PHOENIX
    • Hoffen schrieb:

      ich würde lachen wenn der Wirtschaftsunternehmer Watzke den BvB endgültig ruiniert.
      Das Gehaltsgefüge hat er zerstört, Leistungsträger wie Hummels setzen sich mit einem möglichen Wechsel auseinander und diverse teure Stareinkäufe bringen nichts.

      Ein neuer Trainer muss erst mal passen - das wird nicht einfach.
      Diverse Star Trainer (Europameister z.B. Rinus Michels, Serie A Meister, CL Sieger, Weltpokalsieger z.B. Nevio Scala etc...) sind bei ambitionierten Bundesligisten kläglich gescheitert, es gibt mMn. keine Garantie dass ein Tuchel passt.
      Sicherheiten gibt es nie, ein Favre ist in Berlin kläglich gescheitert, passt aber zu Gladbach wie die Faust aufs Auge - ein Babbel war bei Berlin sportlich recht erfolgreich aber für Hoffe richtig schlecht...
      Es dauert lange bis ein Haus aufgebaut ist, eingerissen ist es schnell.
      Naja, wenn das Erreichen von Platz 4 für Berlin kläglich gescheitert ist, dann geb ich Dir Recht.

      Wenn Du aber vom Jahr danach ausgehst, wo Sie abgestiegen sind, dann sollte man vielleicht erstmal schauen, wer da alles verkauft worden ist ( um mit Voronin nur einen Namen zu nennen) und was dafür neu geholt wurde, dann lag die Hauptschuld in meinen Augen nicht bei Favre. Und nach heutiger Erkenntnis wären die Berliner wohl besser gefahren, Ihn nicht zu feuern. Aber das ist reine Spekulation. Nur wehre ich mich gegen kläglich gescheitert.
      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Weil man ja tot ist. Schlimm ist es für die Anderen....

      Genauso verhält es sich, wenn man doof ist.....
    • Babbel ist Trainer beim FC Luzern, also in der schönen Schweiz :D
      Soweit ich weiß, stehen die tatsächlich nicht so doll da, aber er hat sie auf einem Abstiegsplatz übernommen. Also konnte er auch nicht viel kaputtmachen. :messias:




      Der FCB ist meine alte Liebe, doch die TSG liegt mir am Herzen. Heimat verbindet.
    • Revenge1900 schrieb:

      Hoffen schrieb:

      ich würde lachen wenn der Wirtschaftsunternehmer Watzke den BvB endgültig ruiniert.
      Das Gehaltsgefüge hat er zerstört, Leistungsträger wie Hummels setzen sich mit einem möglichen Wechsel auseinander und diverse teure Stareinkäufe bringen nichts.

      Ein neuer Trainer muss erst mal passen - das wird nicht einfach.
      Diverse Star Trainer (Europameister z.B. Rinus Michels, Serie A Meister, CL Sieger, Weltpokalsieger z.B. Nevio Scala etc...) sind bei ambitionierten Bundesligisten kläglich gescheitert, es gibt mMn. keine Garantie dass ein Tuchel passt.
      Sicherheiten gibt es nie, ein Favre ist in Berlin kläglich gescheitert, passt aber zu Gladbach wie die Faust aufs Auge - ein Babbel war bei Berlin sportlich recht erfolgreich aber für Hoffe richtig schlecht...
      Es dauert lange bis ein Haus aufgebaut ist, eingerissen ist es schnell.
      Naja, wenn das Erreichen von Platz 4 für Berlin kläglich gescheitert ist, dann geb ich Dir Recht.

      Wenn Du aber vom Jahr danach ausgehst, wo Sie abgestiegen sind, dann sollte man vielleicht erstmal schauen, wer da alles verkauft worden ist ( um mit Voronin nur einen Namen zu nennen) und was dafür neu geholt wurde, dann lag die Hauptschuld in meinen Augen nicht bei Favre. Und nach heutiger Erkenntnis wären die Berliner wohl besser gefahren, Ihn nicht zu feuern. Aber das ist reine Spekulation. Nur wehre ich mich gegen kläglich gescheitert.


      Der 4. Platz soll kläglich gewesen sein? Da kann ich Dir leider nicht zustimmen.
      Favre hat allerdings in dieser Saison schon dafür gesorgt, dass die klammen Berliner einen Pantelic ablösefrei verlieren.
      Favre hat damals bei einem Reus nicht zugeschlagen (kann passieren), Perisic der spätere WM Star Andre Ayew rasselten bei ihm durchs Probetraining.

      Stattdessen wurden Spieler mit seiner Zustimmung verpflichtet, die in der Bunbdesliga kein Bein auf den Boden gebracht haben - Reus wäre für 0,7 Mio zu haben gewesen, die anderen Trainingsgäste nmE ablösefrei ;-)

      Ich fasse zusammen, zuerst hat er einen Pantelic vergrault, dann hat er Voronin verloren (Ersatzmann Ramos ist kürzlich für über 10 Mio nach Dortmund gewechselt und traf auf Anhieb ähnlich oft wie Voronin)
      und für den 7 Mio Abgang Simunic, der danach über dem Zenit war, wurde kein passender Ersatz gefunden.
      Neben Ramos stürmte ein Raffael und ein Gekas, der danach in Frankfurt noch mal bewies, dass er Tore schießen kann. Das Mittelfeld wurde weitestgehend zusammengehalten und in der Abwehr kickten Spieler wie Friedrich, Piszczek, Kobiashvili, von Bergen, Lustenberger - durchaus Bundesligadurchschnitt, im Tor ein Drobny.
      Mit dieser Truppe verlor er von seinen letzten 10 Spielen 8 Mal, spielte 1 mal Unentschieden und holte einen Sieg.

      Immer wieder war zu lesen, dass Favre eine Mannschaft ohne Stras will - am Ende hatte er eine durchaus bundesligataugliche Truppe ist aber alles in allem kläglich gescheitert.
      Die Spieler nicht mehr erreicht und mit anderen Verantwortlichen teilweise kein Wort gewechselt und ein Ex Spieler schoss gegen ihn - ein toller Abgang war es mMn nicht - trotzdem halte ich ihn für einen Top Trainer, in Gladbach jedenfalls...
      Talente brauchen Platz, Geduld und Vertrauen - vom Trainer, vom Verein und von den Fans.
    • Dörfler schrieb:

      Ich finde es interessant dass Klopp angeblich "freiwillig" geht und Tuchel ganz "zufällig" sofort im Gespräch ist. Des hot a Geschmäckle.
      Nicht wirklich. Sobald einer geht oder seinen Abgang ankündigt,
      sind diese Spekulationen das Normalste der Welt.
      Tuchel, ab kommender Saison frei, liegt quasi auf der Hand - in
      jeder Hinsicht.
      Ein Geschmäckle hätte es gehabt, wäre Tuchel umgehend als neuer
      Trainer vorgestellt worden.
      So sehe ich das alles als legitim.
      SÜDKURVE - WINTER GAME '17
      Geile Stimmung im Block!
    • Quelle Sport Bild:
      Tuchel war nur 3. Wahl
      Am liebsten hätte man Favre verpflichtet, den gibt Gladbach aber nicht her. Nr. 2 war Weinzierl, der hat aber gerade bis 2019 verlängert. Bleibt Tuchel als verfügbarer Kandidat.
      Angeblich hat man sich beim BVB schon seit mehreren Wochen mit der Trainerfrage beschäftigt. Ist ja auch normal bei der Situation in der sich der BVB befindet.
      16/17: 9. Saison 1.BL und wieder richtig erfolgreich dank JN ;S