Borussia Mönchengladbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rose wird tatsächlich neuer Fohlen-Trainer. Wie kann man Hoffenheim (Gerücht) und Wolfsburg (echtes Angebot) ablehnen, um dann einen Verein zu übernehmen, der die CL schon verspielt hat und vielleicht auch noch die EL verspielt?
      Immerhin hat er sich gegen das mögliche große Geld entschieden, denn von VW hätte er wohl mehr gekriegt.
      Wir können alles - außer zu Null ;c
    • Wieso schafft es eigentlich Gladbach Rose zu holen und wir nicht??? Die sind nicht besser aufgestellt als wir. Weder finanziell, noch sportlich. Ich hätte Rose lieber gehabt als Schreuder, da er bereits als Cheftrainer bewiesen hat, dass er was kann.
      Die Intelligenz verfolgt Dich, aber Du bist schneller.
    • Marco Rose konnte in Ruhe mehrere Angebote studieren (Hoffenheim, Schalke, Wolfsburg, MG) und sich für die Borussia entschieden. Zudem kommt er nicht alleine und bringt 3 seiner 5 Co-Trainer aus der Mozartstadt mit.
      Noch im April 2018 hatte Rose ein Topangebot von Borussia Dortmund abgelehnt!

      Er steht für offensiven, mutigen, aggressiven und attraktiven Fußball. Mit ihm kann sich Borussia Mönchengladbach spielerisch und taktisch weiterentwickeln. Wenn man aktuell die Talfahrt unter Hecking sieht (1 Sieg seit 8 Partien) hat Eberl den richtigen Schritt zum Wohle des Vereines gemacht. So einen Trainer wie Rose an Land zu ziehen macht einen sehr guten Manager aus :X
      Premium Member

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tante Erna sein Enkel ()

    • Ruud schrieb:

      Wieso schafft es eigentlich Gladbach Rose zu holen und wir nicht??? Die sind nicht besser aufgestellt als wir. Weder finanziell, noch sportlich. Ich hätte Rose lieber gehabt als Schreuder, da er bereits als Cheftrainer bewiesen hat, dass er was kann.
      Ich auch.
      Nur hatte ich bereits im letzten Jahr hier geschrieben, dass Rose bei einer Borussia anheuert. Genauso ist es gekommen. Keine Frage von Geld, sondern von Chancen.
      Bringt er bei BMG normale Leistung, dann winken die Scheine mit der Queen wesentlich schneller.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Nicht mehr weit vom BxB entfernt. Was ein übler Dreck da in Gladbach.
      sport.sky.de/fussball/artikel/…n-rangnick/11699494/34089
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Das ist die eskalierende Vorstufe zur Gewalt
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.
    • Kartoffel-Lothar schrieb:

      Nicht mehr weit vom BxB entfernt. Was ein übler Dreck da in Gladbach.
      Köln fehlt noch... :red: ;(
      Unvergeßene Momente, diese Spiele jeweils am 34. Spieltag:
      18.05.2008 TSG 1899 Hoffenheim - SpVgg Greuther Fürth 5:0
      18.05.2013 Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim 1:2
      12.05.2018 TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund 3:1
      18.05.2019 FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim 4:2 (Kein Happy End unter Trainer Julian Nagelsmann)
    • Die streiten sich nächste Saison wieder mit den Osthollhändern um Platz 2 des übelsten Gesocks der Bundesliga. Die Goldmedaille ist bereist fest am Borsigplatz installiert.
      An einem frischen Blatte dann fängt er gleich zu knabbern an.
      Doch statt nur daran zu nippen, frisst er's kahl bis auf die Rippen.
      Der Kartoffelkäfer, der surrt im Frühling fröhlich her.
      Denn hier wächst, so weit man schaut, Kartoffelkraut, Kartoffelkraut.